Rheinfeuer Pfeffer-Gewürzmischung - Rezepte

Die Schärfe dieser feinen Pfeffermischung wird von einer warmen fruchtigen Süße begleitet. 

 

Sie eignet sich bestens zu kräftigen Gerichten wie Rinderbraten, Wild oder zum Verfeinern dunkler Saucen.


Wer kennt es nicht? Man erwartet Besuch zum Essen und hat eigentlich keine Zeit für die Vorbereitung. Mit unserem Last-Minute Rezept hast du ruck-zuck eine kleine Leckerei auf dem Tisch die du mit deinen Gästen bei einem Glas Wein genießen kannst.

dreierlei Bruschetta Rheinfeuer

Du brauchst 

  • Ein frisches Baguette oder Chiabatta
  • kaltgepresstes Olivenöl
  • Mayonnaise oder Frischkäse, natur 
  • Tomatenmark
  • Rheinfeuer
  • Parmesankäse
  • Parmaschinken
  • Fenchelsalami
  • Salz

 


Das Tomatenmark mit etwas Wasser zu einer glatten Masse verrühren und mit Rheinfeuer und Salz abschmecken. In einer weiteren Schale den Frischkäse oder die Mayonnaise ebenfalls mit beiden Gewürzen glatt streichen. In einer dritten Schale Olivenöl und die Gewürze vermischen. Das Baguette oder Chiabatta in Scheiben schneiden und auf einer Seite in einer beschichteten Pfanne anrösten. Jeweils einige Scheiben mit der Tomatenpaste, der Mayonnaise und dem Gewürzöl bestreichen und mit Parmesanhobeln, Schinken oder Salami belegen. Sofort servieren.

 

Rheinfeuer Dip

Und wenn es noch schneller gehen muss, servierst du einfach alle drei Mischungen mit dem Brot als Dip. Einfacher geht es wirklich nicht mehr!


 

Sein ganzes Aroma entfaltet unsere Pfeffermischung natürlich mit Fleisch. Damit ist sie auf jeden Fall ein Begleiter für die Grillsaison. Einfach das fertig gegrillte Fleisch würzen, salzen und genießen.